Unwetter im Landkreis Harz – Führungsstelle übernimmt Einsatzleitung

Heute Abend wurden auf Anweisung der Integrierten Leitstelle die Führungsstellen der einzelnen Stadt- und Gemeindefeuerwehren besetzt. Dies ist immer der Fall, wenn durch eine Flächenlage, z.B. bei Starkregen, Sturm oder Hochwasser, die Kapazitäten in der Leitstelle überlastet sind. Die Leitstelle ist dann lediglich für die Notrufannahme und für die Alarmierung der Einsatzkräfte zuständig. Die Führungsstellen übernehmen die Disposition der eigenen Feuerwehr-Einsatzkräfte. Dabei wird besonders auf eine Einsatzabarbeitung nach Priorität geachtet. 

So auch am heutigen Donnerstag. Ein (fiktives) Unwetter zog über den Landkreis Harz und sorgte für eine Vielzahl an Einsatzstellen. Die Halberstädter Führungsstelle wurde in der Feuer- und Umweltwache eingerichtet und übernahm zügig erste Einsatzmaßnahmen. Insgesamt wurden 35 fiktive Einsatzstellen im Stadtgebiet und den Ortsteilen abgearbeitet. Alle Ortsfeuerwehren waren im Einsatz.

Unterstützung gibt es neuerdings durch ein internetbasiertes Modul „Flächenlage“, welches die Arbeit in den Führungsstellen erleichtert und vom Landkreis Harz angeschafft wurde. Es kann ab sofort mit dem Status der Fahrzeuge gearbeitet werden, welcher nicht nur der Leitstelle, sondern auch der Einsatzleitung in der Führungsstelle dargestellt wird. Ein weiterer Vorteil ist die detaillierte Protokollierung direkt im Einsatzleitsystem. Ziel dieser Übung war, eventuelle Schwachstellen im System aufzuzeigen. Nach einigen Startschwierigkeiten konnte die Lage komplikationslos abgearbeitet werden.

Neueste Beiträge

Oktober 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031