„Erfreulicher Trend in der Mitgliederentwicklung“ – Jahreshauptversammlung Emersleben

Am 31.01.2020 führten die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Emersleben ihre alljährliche Jahreshauptversammlung durch.

Die Kameraden der Feuerwehr Emersleben leisteten im vergangenen Jahr 655 Übungs- und Ausbildungsstunden ab, darunter Themen wie Technische Hilfeleistung, tragbare Leitern, Fahrzeug- / Gerätekunde und vieles mehr.
Fünf Kameraden konnten erfolgreich am Lehrgang „Truppmann Teil 1“ teilnehmen. Drei Kameraden davon haben auch den Funklehrgang erfolgreich abgeschlossen.
Kamerad Frank Juhnke nahm am IBK Heyrothsberge am Gruppenführer Lehrgang teil, welcher ebenfalls erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Im letzten Jahr wurden natürlich auch Einsätze abgearbeitet, 22 Stück insgesamt.
Darunter auch einige besondere Einsätze, wie z.B. der Brand der Hopfenhalle in Emersleben am 01.01., die Evakuierung eines Wohngebietes in Halberstadt oder der Wohnungsbrand in einem Betreuten Wohnen, ebenfalls in Halberstadt.

Die neue Ortsjugend- und Kinderfeuerwehrwartin Marie Rinck war besonders stolz zu berichten, dass die Jugendfeuerwehr derzeit aus 8 Mitgliedern und die Kinderfeuerwehr aus 5 Mitgliedern besteht. Höhepunkte der Kinder und Jugendlichen im Jahr 2019 waren unter anderem das Stadtzeltlager, das Training mit dem Brandsimulator in der Feuerwehr Halberstadt und der Kinotag. Bedanken wollte sich Marie Rinck noch bei Melanie Kohlmeister, welche zum 31.12.2019 ihr Amt niedergelegt hat. „Wir bedanken uns bei Melanie für ihr Engagement im Aufbau unserer Kinder- und Jugendfeuerwehr und die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren“ so Rinck. In der anschließenden Diskussionsrunde nutzte Ehrenwehrleiter Martin Rappmund die Gelegenheit, seinen Austritt aus der aktiven Einsatzabteilung und somit seinen Übertritt in die Alters- und Ehrenabteilung zu verkünden. Dieser Austritt ist keineswegs ein Abschied, da er der Feuerwehr und seinen Kameraden erhalten bleibt.
Harald Böer, Vorsitzender des Feuerwehrfördervereins „St. Florian“ Halberstadt e.V., sicherte die weitere finanzielle Unterstützung für alle Ortsfeuerwehren zu.
Jörg Kelle, welcher in der Funktion des stv. Kreisbrandmeisters anwesend war, nutzte die Gelegenheit ein Problem anzusprechen, welches viele Feuerwehrangehörige betrifft.
„Der Schutz der ehrenamtlichen Einsatzkräfte vor verbalen und körperlichen Angriffen muss seitens des Gesetzgebers gestärkt werden“ so Kelle. Hier sieht er eindeutigen Gesprächs- und Diskussionsbedarf auf anderer Ebene, welche Aussage auch von Daniel Szarata (MdL) so unterstützt wurde.
Szarata bedankte sich bei den Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und bewertete die Entwicklung der Mitgliederzahlen, wie Stadtwehrleiter Thomas Dittmer, als „äußerst positiv“ und „Trend in die richtige Richtung“.

Neue Beiträge

April 2020
M D M D F S S
« Mrz    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930