Zwei Fachwerkhäuser in Halberstadt in Flammen

07.10.2013

Am 6. Oktober um 23:26 Uhr ertönten die Pieper der Feuerwehr Halberstadt. Gemeldet wurde ein Gebäudebrand in der von alten Fachwerkhäusern geprägten Gröperstraße in der Halberstädter Altstadt. Im Gebäude befinden sich noch Personen.
Vor Ort bestätigte sich die Lage in vollem Umfang. Deshalb wurden alle Ortswehren und später noch die Feuerwehren aus Wegeleben und Harsleben alarmiert.
Aus dem Brandhaus bzw. vom Dach wurden durch die Feuerwehr insgesamt 6 Personen gerettet, die wegen Rauchgasvergiftungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurden. Der Familienhund, der sich ebenfalls auf dem Dach befand, konnte zunächst nicht gerettet werden, weil er sich nicht einfangen lies. Später konnte auch er in Sicherheit gebracht und der Halterin zurück gegeben werden.
Die Löscharbeiten wurden durch die vielen Hohlwände im Haus und die Oberleitung der Straßenbahn massiv erschwert. Bis in die Morgenstunden des 7. Oktobers mussten die Einsatzkräfte vor Ort verbleiben. Der Straßenbahn- und Autoverkehr musste für mehrere Stunden in der Gröperstraße eingestellt werden. Das Brandobjekt und das Nachbarhaus wurden schwer beschädigt und sind erst einmal unbewohnbar. Die Bewohner kommen bei Verwandten unter.
Insgesamt waren 91 Feuerwehrleute der Feuerwehren aus Halberstadt, Langenstein, Emersleben, Klein Quenstedt, Sargstedt, Aspenstedt, Ströbeck, Athenstedt, Harsleben und Wegeleben vor Ort. Hinzu kamen noch Kräfte des Rettungsdienstes, der FTZ, der Polizei, der Stadtwerke und der Halberstädter Verkehrsbetriebe.


Zum Vergrößern auf die Vorschaubilder klicken.

  • 163
  • 165
  • 166
  • 167
  • 168
  • 169
  • 170
  • 171
  • 172

Einsätze Monatlich

Einsätze Jährlich