Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Mönchhai brennt nieder

07.11.2012

 Es ist 11 Uhr, als am Mittwoch, dem 7. November, Sirenen in den Huy-Ortsteilen aufheulen. Binnen weniger Minuten eilen Kameraden der freiwilligen Feuerwehren Pabstorf, Dedeleben, Badersleben sowie Schlanstedt, Eilenstedt und Aderstedt zum Einsatzort. Aus bislang ungeklärter Ursache ist der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses, das zum Teil auch landwirtschaftlich genutzt wird, im Dingelstedter Ortsteil Mönchhai in Brand geraten.
“Kriminaltechniker haben die Untersuchungen zur Brandursache aufgenommen. Ersten Erkenntnissen zufolge kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden” teilt Uwe Becker, Pressesprecher des Polizeireviers Harz, später mit.”Der entstanden Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Personen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden.”
Bei den Löscharbeiten kamen Feuerwehrleute aus Halberstadt ihren Kameraden zur Hilfe. “Wir sind ausgerückt, weil wir über eine Drehleiter verfügen, die bei solchen Dachbränden benötigt wird”, berichtet Jörg Kelle von der Feuerwehr der Kreisstadt. Kelle betonte zugleich, dass das Gelände aufgrund der feuchten Witterung der vergangenen Tage schwer zugänglich war.
Dank des schnellen Einsatzes der Rettungskräfte sei die Ausbreitung der Flammen auf weitere Teile des Gebäudes verhindert worden. Der Dachstuhl sei dennoch wohl vollständig zerstört worden, teilte der Einsatzleiter mit. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Nachmittagsstunden an

Quelle: Volksstimme

Der Dachstuhl des Wohnhauses im Dingelstedter Ortsteil Mönchhai ist aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Die Ermittler der Polizei schließen Brandstiftung nicht aus. Foto: Polizei, Quelle: Volksstimme

Einsätze Monatlich

Einsätze Jährlich