Ortswehrleiter und Stellvertreter neu gewählt – Jahreshauptversammlung Klein Quenstedt

Der 13. Mai stand in der Ortsfeuerwehr Klein Quenstedt für Abschied und Neuanfang zugleich. Ortswehrleiterin Elke Hoffmann leitete zum letzten Mal die Jahreshauptversammlung in ihrer Amtszeit, welche noch bis August diesen Jahres geht. Sie hatte bereits vor 6 Jahren angekündigt bei der nächsten Wahl nicht wieder antreten zu wollen. 

Zu Beginn der Versammlung stand die Wahl des neuen Ortswehrleiters und seines Stellvertreters auf der Tagesordnung. Wahlleiter Candy Eitz erklärte das weitere Vorgehen, bevor in geheimer Wahl abgestimmt wurde. Steffen Czaja wurde einstimmig zum neuen Ortswehrleiter und Thomas Tunsch zu seinem Stellvertreter gewählt. Die Ernennung der beiden neuen Funktionsträger soll in der Stadtratsitzung am 07. Juli erfolgen. 

Trotz Pandemie konnten im Jahr 2021 insgesamt 28 Ausbildungsdienste mit ca. 510 Stunden absolviert werden. Zu den Highlights gehörten der Verkaufsstart der Stickerstars-Aktion, das Streichen der Fahrzeughalle in Eigenregie, sowie die Unterweisung in der Theaterwache und die Atemschutzstrecke in Thale. Mehrere Kameraden konnten sich bei Kreislehrgängen, wie dem Truppführer-, Atemschutzgeräteträger-, Truppmann-, Funk- und Kettensägenlehrgang, weiterbilden. Dabei wurden ca. 210 Stunden abgeleistet. 

„Ein großes Dankeschön geht an die Firma Schlüssel Bert. Inhaber Matthias Budihn und sein Kollege David Will haben uns in die Türöffnung eingewiesen und uns ein Türöffnungsset kostenlos zur Verfügung gestellt. Danke für den tollen Dienstabend.“ berichtet Elke Hoffmann. 

Steffen Czaja blickte auf die Aktivitäten der Kinder- und Jugendfeuerwehr zurück. Leider konnten auch hier nur wenige Dinge stattfinden, sodass nur 11 Dienstnachmittage im Jahr 2021 durchgeführt werden konnten. Für 2022 wäre das Aufleben des Zeltlagers in Klein Quenstedt, evtl. gemeinsam mit einer anderen Ortsfeuerwehr, wünschenswert. Des Weiteren wird die Zusammenarbeit innerhalb der Stadtjugendfeuerwehr bemängelt. „Die Durchführung eines Stadtzeltlagers mit allen Kinder- und Jugendfeuerwehren unserer Stadt würde das gegenseitige Kennenlernen der Kinder unterstützen“

Harald Böer, Vorsitzender des Feuerwehr-Fördervereins „St. Florian“ Halberstadt e.V., bedankte sich bei Elke Hoffmann auf sehr emotionale Weise: „Nach 30 Jahren als Stellvertreterin und 3 Jahren als Ortswehrleiterin endet eine Ära – die Ära Nose. Eddi und du – ihr habt die Feuerwehr geprägt und seid gemeinsam durch schöne und schwierige Zeiten gegangen. Danke für alles!“ 

Stadtwehrleiter Martin Schulz gab einen Ausblick auf zukünftige Vorhaben. Der Ausbildungsstand aller Ortsfeuerwehren soll auf ein möglichst gleiches Niveau kommen, wozu gemeinsame Ausbildungen, wie die von Atemschutzgeräteträgern, dienen sollen. 

Er blickte auch auf die gelungene Stickerstars-Aktion im vergangen Jahr zurück, bei der sich lediglich die Ortsfeuerwehren Halberstadt und Klein Quenstedt beteiligt haben. 

„Ich wünsche uns allen für das kommende Jahr viel Gesundheit und hoffe dass wir alle gesund von den Einsätzen wiederkommen. Der am heutigen Tage neu gewählten Ortswehrleitung sage ich alles Gute. Sie mögen immer besonnene und richtige Entscheidungen treffen“ sagte Elke Hoffmann und beendete damit die Versammlung.

Beförderungen / Ehrungen:

Steffen Czaja, Oberlöschmeister

Swen Neumann, Hauptfeuerwehrmann

Wolfgang Kollhoff, Hauptfeuerwehrmann

Claudia Winkler, Überreichung der Urkunde „Truppmann Teil 2“

Neueste Beiträge

Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031