Großbrand – Gebäudebrand in voller Ausdehnung – Rabahne

In der Sternstraße kam es gegen 15:20 Uhr zum Brand eines unbewohnten Einfamilienhauses unweit der Aral Tankstelle. Das Gebäude befindet sich hinter dem Gelände des Bauhofs und der Rettungswache des Landkreis Harz. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung erkennbar, sodass kurz nach Ankunft der ersten Kräfte das Einsatzstichwort auf „Großbrand“ erhöht wurde. Diese Maßnahme beinhaltete eine Nachalarmierung aller Ortsfeuerwehren der Stadt Halberstadt. Vom Einsatzleiter wurden die drei Einsatzabschnitte (EA) Bauhof, Tankstelle und Bereitstellungsraum gebildet. Im EA Bauhof unterstützte das TLF 3000 die Drehleiter der Hauptberuflichen Wachbereitschaft bei der Brandbekämpfung von Außen. Das HLF der Wachbereitschaft wurde vom HLF der Ortsfeuerwehr Halberstadt im EA Tankstelle unterstützt. Mehrere Trupps löschten mittels C-Rohren im Innen- und Außenangriff. Bei der Absuche des Gebäudes wurde glücklicherweise keine Person gefunden. Die nachalarmierten Ortsfeuerwehren standen für weitere Aufgaben, wie die Herstellung der Wasserversorgung und die Bereitstellung von Sicherheitstrupps zur Verfügung. Die medizinische Absicherung übernahm die SEG Thale, die den Regelrettungsdienst an der Einsatzstelle ablöste. Nach Abschluss der Brandbekämpfung wurden umfangreiche Nachlöscharbeiten und Kontrollen mittels Wärmebildkamera durchgeführt.

Für die Dauer des Einsatzes war die Sternstraße voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Einsatzort: Rabahne in Halberstadt

Datum: 09/09/2020

Einsatznummer: 96/2020

Alarmierungszeit: 15:22:00

Alarmierungsart: DME + Sirene

Einsatzkräfte: Einsatzleitdienst, Hauptberufliche Wachbereitschaft, FF Halberstadt, FF Athenstedt, FF Aspenstedt, FF Emersleben, FF Klein Quenstedt, FF Sargstedt, FF Ströbeck, FF Langenstein, ELW Halberstadt, Rettungsdienst, Polizei, Versorgungsgruppe

Einsätze Monatlich

Einsätze Jährlich