Gasalarm im Freizeit- und Sportzentrum „Sea Land“ – Gebrüder-Rehse-Straße

Um 04:33 Uhr wurde der Einsatzleitdienst, die Hauptberufliche Wachbereitschaft, der Einsatzleitwagen und der Fachdienstführer ABC zu einem Gasalarm in das Halberstädter ‚Sea Land’ alarmiert. Zunächst wurde in einem Umkreis von 50 Metern ein Gefahrenbereich festgelegt, sodass keine Personen potentiell gefährdet werden konnten. Ein Trupp ging unter Atemschutz zur ersten Messung in das Gebäude vor. Es konnten keinerlei explosionsfähige oder anderweitig gefährliche Stoffe gemessen werden.

Da weitere Messungen nötig waren, entschied sich der Einsatzleiter für die Nachforderung der Freiwilligen Feuerwehr. Diese wurden um 04:58 Uhr alarmiert. Die Kameraden rückten mit dem HLF zur personellen Unterstützung mit Atemschutzgeräteträgern aus.
Von zwei Kollegen der Wachbereitschaft wurde der CBRN-Erkunder und der GWG III zur Einsatzstelle gebracht.

Im Einsatzleitwagen wurde eine Lagekarte erstellt und das Einsatztagebuch geführt. Alle übrigen Kräfte bereiteten für die weiteren Messungen die Chemikalienschutzanzüge (CSA) vor, um in der höchsten Schutzstufe arbeiten zu können. Währenddessen trafen die Halberstadtwerke mit präziseren Messgeräten ein und führten Messungen durch. Es konnten keine Gasaustritte oder andere Stoffmessungen nachgewiesen werden.
Der Einsatz wurde nach Rücksprache mit einem Objektverantwortlichen, dem Fachdienstführer ABC und den Stadtwerken beendet.

Einsatzort: Gebrüder-Rehse-Straße in Halberstadt

Datum: 22/06/2020

Einsatznummer: 54/2020

Alarmierungszeit: 04:33:00

Alarmierungsart: DME

Einsatzkräfte: Einsatzleitdienst, Hauptberufliche Wachbereitschaft, ELW Halberstadt, FF Halberstadt (3. Alarm), ASÜ FF Langenstein, Fachdienstführer ABC, Polizei

Einsätze Monatlich

Einsätze Jährlich