Ehemalige Langensteiner Gaststätte in Flammen

02.03.2008

Zu einem Großeinsatz sind die Kameraden der Feuerwehren Langenstein, Mahndorf sowie Ströbeck und Halberstadt am Nachmittag des 2.3. nach Langenstein gerufen worden. Die frühere Parkgaststätte, die bereits seit der Wende leersteht, brannte in voller Ausdehnung. Nach Polizeiangaben wurde niemand verletzt. Das Gebäude selbst fiel den Flammen zum Opfer.
Wie auf Nachfrage aus dem Polizeirevier Halberstadt zu erfahren war, brach der Brand gegen 16.15 Uhr aus. Nachdem zunächst die Langensteiner Wehr zum Brandort unweit des Parks geschickt worden war, rückten später auch die Wehren aus Mahndorf, Ströbeck sowie Halberstadt nach Langenstein aus. Insgesamt waren 32 Kameraden im Einsatz.
Zur möglichen Brandursache wollte sich am selben Tag noch niemand äußern. Da das Gebäude jedoch seit vielen Jahren leersteht und dem Vernehmen nach von allen Versorgungsleitungen getrennt war, deutet einiges auf Brandstiftung hin.
Fest steht bereits, dass das Feuer in der Mitte des etwa 80 Meter langen Komplexes ausgebrochen war. Die Polizei sperrte den Brandort ab und wird heute mit der intensiven Spurensuche beginnen.
Für die Feuerwehrleute von Langenstein und Ströbeck war dieses Feuer das Finale ein einsatzreichen Wochenendes.
Zuvor hatte bereits Orkan Emma die Ströbecker und die Langensteiner in Atem gehalten. So deckte “Emma” am Sonnabend einen Teil des Dorfgemeinschaftshauses ab. In Langenstein stürtzte vorgestern ein maroder Hausgiebel ein. Später mussten die Kameraden an mehreren Stellen im Ort Bäume beseitigen. 

Vor Ort in Langenstein kämpften Feuerwehrleute aus 4 Orten gegen die Flammen in der seit Jahren leerstehenden Parkgaststätte. Foto: Volksstimme

Einsätze Monatlich

Einsätze Jährlich