Ausgelaufenes Heizöl auf offenem Gewässer

08.08.2008

In den Nachmittagsstunden des 7.8.2008 kam es in Halberstadt auf dem Betriebsgelände einer Möbelfirma zum Austritt von Heizöl und dem Eindringen in Teile des städtischen Regenwasser-Kanalsystems. Ursache der technischen Havarie war eine schadhafte Stelle an der Versorgungsleitung zwischen Öltank und Heizung.
Nach Bemerken der Leckage und dem vermutlichen Eintritt von Heizöl in das Regenwasser-Kanalsystem wurde die Feuerwehr alarmiert.
Erste Maßnahmen waren die Trennung des Öltanks vom Heizsystem und die Verhinderung eines weiteren Auslaufens von Heizöl. Das betriebliche Kanalsystem wurde mit Bio-Versal behandelt um ölige Substanzen zu neutralisieren. Durch die Abwassergesellschaft wurde vorsorglich das Kanalsystem geschlossen. Das weitere Abfließen von öligen Emulsionen in den Frevelgraben wurde begrenzt. Durch die Feuerwehr wurden auf dem Frevelgraben von der Gartensparte “Dr. Hausschild” bis zur Osttangente vier Öl-Sperren errichtet. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte bis in die Vormittagsstunden des 9.8.2008 an. Das Absaugen der kontaminierten Wasseroberfläche und die Entsorgung der Emulsionen wurde mit einer ortsansässigen Fach- Entsorgungsfirma organisiert. Alle Maßnahmen an der Einsatzstelle wurden mit dem zuständigen Umweltamt abgestimmt an welches auch die Einsatzstelle in der weiteren Folge übergeben wurde. 

Einsätze Monatlich

Einsätze Jährlich